EAN13
9782490393008
Éditeur
DE HALLEUX
Date de publication
4 octobre 2018
Nombre de pages
664
Dimensions
27 x 19 x 6 cm
Poids
1670 g
Langue
ger

Frans Masereel, L'Empreinte Du Monde

Frans Masereel

DE HALLEUX

Prix public : 65,00 €

La monographie la plus complète sur l'oeuvre de Frans Masereel jamais publiée.<br /> Les gravures reproduites ici ont été retrouvées dans des fonds à travers toute l'Europe, musées ou collections privées, principalement en Allemagne, en Belgique et en France.<br /> Des contributions de Samuel Dégardin et Joris van Parys, spécialiste et biographe de Masereel, viennent compléter une série de textes et images souvent inédits : rares photographies de Masereel avec Stefan Zweig, Romain Rolland, George Grosz..., bois originaux, réputés commes perdus, entretiens inédits avec sont éditeur, Pierre Vorms, grande figure de la résistance.<br /> Avec ses romans sans paroles, Frans Masereel est aujourd'hui considéré comme l'un des précurseurs du roman en images moderne. Assez vite, l'influence de Masereel dépassera les frontières de l'Europe et gagnera les grands graveurs américains tel Lynd Ward (Wild Pilgrimage, 1932).<br /> Puis, avec le renouveau de la BD et l'apparition du roman graphique, il est redécouvert par Art Spiegelman (Maus, 1986) ou encore Eric Drooker (Flood!, 1992) qui signe la préface de la présente monographie.<br /> Frans Masereel cultivait l'amitié d'écrivains comme Romain Rolland et Stefan Zweig ses deux grands compagnons de lutte contre la guerre, mais également Alfred Döblin, Pierre Jean Jouve, Thomas Mann ou encore Hermann Hesse qui préfaceront ses ouvrages.<br /> Réunies en douze chapitres ces 391 gravures de Frans Masereel offrent un panorama inédit de son univers graphique à travers les grandes thématiques qui traversent toute sa production de 1919 à 1971.<br /><br />---<br /><br /> Mit einer Auswahl von 391 Werken ist diese Monografie die umfassendste Publikation, die dem Meister des modernen Holzschnitts und Vorläufer des grafischen Romans Frans Masereel (1889-1972) bisher gewidmet wurde. Die hier versammelten Arbeiten wurden in ganz Europa aufgespürt, in Stiftungen, Museen oder Privatsammlungen, vor allem in Deutschland, Belgien und Frankreich.<br /> Beiträge von Samuel Degardin und Joris van Parys, einem ausgewiesenen Kenner und Biografen von Masereel ergänzen eine Reihe von bisher unveröffentlichten Texten und Bildern (Fotografien, geschnittene Druckstöcke).<br /> Mit seinen Geschichten ohne Worte gilt Frans Masereel als einer der Pioniere der modernen Graphic Novel. Wenige Zeit nach ihrem Erscheinen wird Masereels Einfluss auch außerhalb Europas spürbar, so bei dem großen amerikanischen Künstler Lynd Ward (Wild Pilgrimage, 1932). Später wird er im Zuge der Erneuerung des Comics von Künstlern wie Art Spiegelman (Maus, 1986) oder Eric Drooker (Flood!, 1992) wiederentdeckt. Letzterer hat das Vorwort der vorliegenden Monografie verfasst.<br /> Frans Masereel pflegte die Freundschaft mit Schriftstellern wie Romain Rolland oder Stefan Zweig, seinen beiden Weggefährten, die wie er Kriegsgegner waren, aber auch Pierre Jean Jouve, Thomas Mann oder Hermann Hesse, die die Vorwörter zu seinen Büchern schrieben. <br /> Der Band vereint 391 Druckgrafiken des Künstlers, aufgefächert in zwölf Kapitel (Der Krieg, ein Totentanz; Auf der Seite der Schwachen und Unterdrückten; In den Städten; In den Häfen; Tierwelt; Natur; Flandern, Belgien; Liebe, Verlangen und Verführung; Intime Augenblicke; Spleen; Figuren; Rebellisch und frei). Im Spiegel der großen Themenbereiche, die sein Schaffen von 1919 bis 1972 prägen, verdichten sie sich zu einem einzigartigen Panorama von Masereels künstlerischer Welt, wie es in solcher Vielfalt noch nie zu sehen war.
Trouver ou

Offres